Saharasand am Sonnblick

Saharasand am Sonnblick

Vor ein paar Tagen haben wir ein Schneeprofil gegraben.
In einer Schicht war deutlich der Saharasand, der ca. Mitte Februar aus Süd zu uns gekommen ist zu erkennen.

Schneeprofil am Sonnblickgrat

Schneeprofil am Sonnblickgrat März 2014

Wie imUmwelt Kartenarchiv der ZAMG erkennen kann, waren dies aufgewirbelte Staubpartikel aus dem nördlichen Afrika. Dies ist besonders bei starker Südföhnlage erkennbar.

Trajektorien-Sonnblick 21.2.14

Trajektorien-Sonnblick 21.2.14

http://www.zamg.ac.at/./umwelt/../sonnblick_trajektorien/

Im Filter unseres Isotopensammlers kann man diesen Saharastaub deutlich erkennen.
Neben dem Saharasand kann man hier auch Verunreinigungen durch Vulkanasche und anderes, natürlich auch sehen. Der eigentliche Zweck des Filters ist allerdings ein anderer – unsichtbarer (radioaktive Isotopen).

filter

Filter für 24h Sammlung

Besonders beim Sonnenuntergang bzw. tief stehender Sonne lässt sich der Staub im Gegenlicht erahnen, da die Lufteintrübung das Sonnenlicht diffuser erscheinen lässt.

Sonnenaufgang

Sonnenaufgang

Sonnenuntergang am Großglockner

Sonnenuntergang am Großglockner

Medien:

  • http://www.kleinezeitung.at/../suedstroemung-bringt-sahara-staub

Ein Aprilscherz ist es allerdings – da jetzt Anfang April in den Medien,
dass es am Sonnblick so ausschaut:

Saharasand am Hohen Sonnblick 1.April 2014

Saharasand am Hohen Sonnblick 1.April 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.