Winter in finnisch Lappland

Winter in Lappland bzw. nördlich des Polarkreises heißt normalerweise „Dort ist es extrem kalt“.
Nicht so in diesem Urlaub. Angekommen in Kittilä bei ca. minus 10°C, ab in den bereits laufend bereitgestellten Mietwagen und weiter in das Mökki.  Mit dem letzten Flug des Tages von Helsinki nach Kittilä wurde das recht spät mit dem Schlüssel entgegennehmen.
Am nächsten Morgen waren es dann zwar immer noch minus 17°C. Die Wettervorhersage prognostizierte jedoch ‚tropische‘ Temperaturen für Montag bis 12°C. Also viel zu warm für Februar.
Auf dem Äkaslompolojärvi haben wir dann bei  sevenfellsup.com unsere Langlauftechnik verbessern können. Mich haben dort neben dem Langlaufen besonders die Föhnwolken beeindruckt, die am Nachmittag in verschiedenen Farben geleuchtet haben. Leider hatte ich dort nur die Handykamera dabei. Am Abend bin ich dann über das Internet auf diese besondere Wetterlage aufmerksam geworden. Föhn-tuuli gibt es hier nicht so oft und dieses warme Wetter dazu auch nicht.
Die Wolken waren dann noch eine Klasse interessanter, wie ich dann zu Hause feststellen durfte. Polare Stratosphärenwolken (PSC – Polar Stratospheric Clouds) oder auch Perlmutterwolken genannt. Eine Beschreibung dazu gibt es hier: www.meteoros.de/ … polare-stratosphaerenwolken .

Impressionen

Zu den Polarlichtern

Vor 3 Jahren haben wir versucht, hier in Ylläs Polarlichter zu sehen. Damals lag das ganze Gebiet unter dickem Hochnebel. Mittlerweile haben wir dieses Schauspiel bereits mehrmals genießen können. Aber es ist einfach immer wieder schön dieses Ereignis live zu erleben. Mit etwas Glück konnten wir diese hier jeden Abend und Nacht sehen.
Einmal bin ich sogar früh geweckt worden, weil die Intensität sehr hoch war. Eine kleine Auswahl an Fotos gibt es hier.


Polarlicht Aurora Borealis

 

Info zu einigen Fotos: In manchen Fotos sind in der Bildmitte Ringe erkennbar. Dies ist kein Wasserzeichen von mir sondern es sind Reflexionen vom Objektiv zum vorgeschraubten Filter (UV Filter). Den habe ich zum Schutz vor Staub und Wasser angeschraubt. Leider reflektiert Licht bei Langzeitbelichtungen hier hin und her und das ist dann später auf den Fotos zu sehen. Etwas kann man das mit Lightroom entrauschen aber nicht entfernen. Diese Erscheinung heißt Newtonsche Ringe. Also Filter abschrauben und dann fotografieren.  Link: wikipedia Newtonsche_Ringe Filter Newtonsche Ringe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.